Hauptmenü

 

Information

 

Content

Elektropolieren
Image
 
Elektropolieren von Edelstahl. 
Die zu liefernden Teile sind besonders preisgünstig, wenn eine mechanische Bearbeitung vorausgeht, Schweißverbindungen benötigt werden und  Komponenten von unserer Wasserstrahl-Schneideanlage gefertigt werden können.
 
Warum Elektropolieren von Metallen?
Die Oberflächenveredelung eines Metallstücks entscheidet über sein Aussehen, die Funktion und die Dauer der Haltbarkeit.
Elektropolieren verbessert die Eigenschaften der Metalloberfläche erheblich.


Das Verfahrensprinzip
Elektropolieren ist im Grunde genommen die Umkehrung der Galvanisierung. Durch die Anwendung von Gleichstrom am anodisch verbundenen Werkstück, das in eine spezielle Säure-Elektrolyten-Lösung getaucht ist, wird Metall entfernt. Das geschieht, ohne dass mechanischer Druck verursacht wird und beeinflusst vorzugsweise die Mikrorauheit der Oberfläche. Die Oberfläche wird glatt und glänzend, die Ecken, Kanten und rauen Stellen werden geglättet.

 
Welches Material kann elektropoliert werden?
Alle Chrom-Nickel-Stähle
Pliant Biotechnic2_Seite_2_Bild_0002

Hervorstechende Merkmale elektropolierter Oberflächen sind:
•  Entfernung von Graten, Fragmenten und Partikeln
•  Verbesserte Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit
•  Verminderte Reibung und Abnutzung
•  Einfachere Reinigung, verringerte Ablagerungen auf der Oberfläche,
   vermindertes bakterielles Wachstum
•  Verringerte radioaktive Verschmutzung 
•  Verminderte Pumpzeiten zum Erreichen eines
   hohen Vakuums
•  Verbesserte Adhäsion bei Beschichtungen
•  Optimale Reflexivität 
•  Glänzend und dekorativ
•  Chemische Passivität


Pliant Biotechnic2_Seite_2_Bild_0003
Verfahrensergebnisse
Elektropolierte und mechanisch hergestellte Metalloberflächen unterscheiden sich grundlegend.
Mechanische Verfahren wie Drehen, Bohren, Schleifen und Polieren haben einen negativen Effekt auf Struktur und Eigenschaften der Materialoberfläche. Als Folge von Werkzeugabnutzung und dem Kontakt mit Kühlmitteln können Ablagerungen zu Korrosion und Verschleiß führen. Entsprechend dem Grad der verwendeten Produktionskräfte, kann die Oberflächenstruktur bis zu einer Tiefe von 50 Mikrons beeinflusst werden.
Im Gegensatz dazu entfernt Elektropolieren Metall aus dem Werkstück ohne jegliche mechanische, thermische oder chemische Veränderung. Elektropolieren entfernt beschädigte Oberflächenschichten und erlaubt es den Originaleigenschaften des Materials, wieder wirksam zu werden.


Anwendungen
Die Verfahren und die so produzierten elektropolierten Oberflächen werden in praktisch allen Bereichen der Technik und Industrie angewendet:
•  Chemische, biochemische und pharmazeutische Industrie
•  Lebensmittel- und Getränkeindustrie
•  Elektrotechnik 
•  Maschinen- und Werkzeugherstellung 
•  Textil- und Papierindustrie
•  Automobilindustrie
•  Luftfahrt und Luftfahrttechnik
•  Kernforschung und Kernindustrie
•  Vakuumtechnik und Kälteanlagen
•  Ornamente und ausgefallene Metallkonturen
•  Architektur und Innenarchitektur
•  Haushalts- und Gastronomieausstattung
•  Medizinisch-technische Produkte
 
 
Design by Next Level Design / Script by Joomla!